Excelsior - Best Wander Resort

SÜDTIROL – ITALIEN
39030 St. Vigil / Enneberg - Valiaresstr. 44
Tel.: +39 0474 501036
Fax: +39 0474 501655
E-mail: info@myexcelsior.com

Schnellanfrage

calenderbild
calenderbild
Please wait...
Panoramabilder
hotel barometer

Wir sind nominiert!

Dolomiten UNESCO Weltnaturerbe

Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags in den Dolomiten

Groß und mächtig, einzigartig und berührend schön, das sind die Dolomiten in Südtirol.
Am 26. Juni 2009 wurden die Dolomiten in Sevilla von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Eine wahrlich königliche Auszeichnung für unsere Heimat! International haben die Dolomiten somit den gleichen Status erreicht wie der Grand-Canyon-Nationalpark in den USA und die Viktoriafälle in Afrika. Somit liegt das Excelsior Resort in einer der schönsten Naturlandschaften unserer Erde. Zu den prämierten Berggruppen der Dolomiten zählt auch die Formation unseres Naturparks.

Wo ließe sich also der Wander- und Wellnessurlaub besser verbringen als im 4-Sterne-superior-Resort Excelsior inmitten dieser einzigartigen Bergwelt?

 

Naturpark/Wissenswertes

Mit seinen 25.680 Hektar gehört der Naturpark Fanes-Sennes-Prags zu den Größten seiner Art. Den Kern bilden die Regionen von Fanes, Fodara Vedla und Sennes, umgeben vom Gebiet der angrenzenden Gemeinden wie Prags, Olang, Wengen, Cortina d'Ampezzo und Abtei. Vor der Erschließung des Parks waren einige Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Jetzt, etliche Jahre später, finden Sie im Wanderurlaub in Südtirol im Naturpark Fanes-Sennes-Prags eine unberührte Natur mit einer großen Artenvielfalt an ungefährlichen Tieren und Pflanzen vor. Deshalb gibt es innerhalb des Naturparks strenge Benimmregeln. Sehenswert ist in jedem Fall das Besucherzentrum des Naturparks in St. Vigil mit Informationen über typische Tierarten, Blumen und Pflanzen, Gesteinsbildungen, archäologische Fundstücke und Themen aus den bekannten Dolomitensagen. Der Eintritt ist für Sie frei.

Öffnungszeiten: Von Mai bis Anfang Oktober, jeden Dienstag bis Samstag von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr. Im Juli und August auch sonntags und donnerstags am Abend von 21.00 bis 22.30 Uhr geöffnet.

 

Einst Bären, jetzt Waldbeeren

Die Höhlenbären der Fanes

Am 23. September 1987 wurde von Willi Costamoling ein riesengroßer Höhleneingang entdeckt. In der auf 2.800 Meter gelegenen Höhle fand er Hunderte von Schädeln und Knochen von großen Tieren. Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben später, dass die Gebeine vom Höhlenbären (Ursus spelaeus) stammen und mehrere tausend Jahre alt sind. Dies war ein sensationeller Fund! Mehrere Jahre lang war die Conturineshöhle in den Dolomiten in Südtirol Schauplatz archäologischer Grabungen der Universität Wien. Wissenschafter erforschten die Lebensgewohnheiten dieses Bären, der vorwiegend Pflanzenfresser war und von dem man bis zur Entdeckung der Höhle nicht wusste, dass er auch in den Dolomiten gelebt hatte.

Keine Sorge, da, wo sonst riesige Bären hausten, gibt es heute nur noch fruchtig leckere Waldbeeren, garantiert ungefährlich. Besuchen Sie die Bärenhöhle mit einem Wanderführer jeden Donnerstag von Juli bis August.

Ein Erlebnis, das Sie in Ihrem Wanderurlaub in den Dolomiten auf keinen Fall verpassen sollten.